nicht nur bauhaus schützen

Vor einiger Zeit hat Berlin mit sechs Siedlungen der Moderne sein drittes Weltkulturerbe erhalten. Der Berliner Architekt Helge Pitz beurteilt das Bewusstsein der Politik für den Wert dieses Kulturguts dennoch als nicht besonders hoch. Unter anderem deshalb hat er im September die Erich-Mendelsohn-Stiftung gegründet. Sie möchte Aufmerksamkeit für jene Architekten der klassischen Moderne wecken, die nicht am Bauhaus waren, insbesondere natürlich für Erich Mendelsohn. Ihren Sitz hat die Stiftung denn auch in der Villa Bejach in Berlin-Steinstücken, die 1927 von Mendelsohn gebaut wurde und die Helge Pitz 1992 gekauft hat. ~red