neue Masterstudiengänge

Der Aachener Architekt und Professor an der FH Erfurt, Ludwig Rongen, rechnet damit, dass bis 2011 das Passivhaus gesetzlicher Standard ist. Um Architekten darauf vorzubereiten, bietet die FH Erfurt ab dem Wintersemester 2008/2009 den viersemestrigen »Master of Arts Passivhaus+« an. In drei Semestern werden die Themenkomplexe Energiemanagement, neue Technologien und Baustoffe sowie Stadtentwicklung vermittelt, das vierte Semester ist der Master Thesis gewidmet. Sogenannte internationale Optionen führen nach China, Indonesien und Indien. Die Bewerbungsfrist läuft von 15. Mai–15. Juli.

Ebenfalls zum Wintersemester neu eingerichtet wird der International Façade Master an der Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur. Hier werden in Voll- oder Teilzeit in drei bzw. vier Semestern Fertigkeiten zur kompetenten Planung von Fassaden in Neu- und Altbauten vermittelt. Die Unterrichtssprache ist Englisch, Nachweise der Sprachkenntnisse werden gefordert. Kooperationen mit der Industrie – Interpane, Schöck oder Dorma – sorgen für praxisnahe Module, zum Teil gibt es auch Praktika oder Traineestellen. Auslandsmodule werden mit der TU Delft durchgeführt. Bewerbungsschluss: 1. August. ~red