Lieblings-Galerie

Im vorderen Raum glaubt man Betongeruch wahrzunehmen, im hinteren assoziiert die Nase Kaffee und Kuchen: Eine ehemalige Bäckerei am Rand der Stuttgarter Innenstadt war Schauplatz und Setting für die Aufnahmen der Mitglieder der db-Redaktion für das vorliegende Heft. Nun dient sie als Galerie, in dem die drei Kuratoren Andreas Körner, Jan Löchte und Winfried Stürzl Ausstellungen und Events organisieren. Themen des »Ladens« sind Schnittstellen – zwischen Stadt und Wohngebiet, zwischen Roh und Gediegen, zwischen Fotografie, Architektur, Film, Theater und Musik – und Recycling, gemäß dem Biennale-Thema Reduce/Reuse/Recycle. Die Art und Weise, wie die Innenarchitekten von InteriorPark mit mitgebrachten und v. a. vorgefundenen Elementen umgegangen sind, trägt wesentlich zur besonderen Atmosphäre der Räume bei. So traten im ehemaligen Laden nach dem Abbau der bäckereitypischen Wandverkleidungen verschiedene Materialien zutage: grobkörniger Beton, glatter Beton, verschiedene Mauersteine. Die kantigen Bänke waren früher Regalbretter, und die Polsterung besteht aus geflochtenem Backpapier – durchaus bequem. Im Café nebenan blieben der Teppich und die alte Boden-Deckel-Holzschalung, deren altmodischen Charakter ein champagnergoldfarbener Teilanstrich verstärkt und veredelt. Die Redaktion freut sich, dass sie zwei Stunden in der Galerie fotografieren durfte. Wer ebenfalls diese Atmosphäre erleben möchte, kann dort am 6. und 7. Dezember an einer Fußbad-Lesung teilnehmen (Anmeldung erforderlich), die nächste Ausstellung besuchen oder die Räumlichkeiten für seine eigene Veranstaltung mieten. ~dr