Lichtspiele

Das obige Bild zeigt keine Leuchte, trotzdem hat das Gerät sehr viel mit Licht zu tun hat. Der abgebildete Server ermöglicht einen neuen Umgang mit Licht in Gebäuden. Architekturbeleuchtung ist schon lange nicht mehr eine Leuchte oder Leuchtengruppe, die per Schalter ein- bzw. ausgeschaltet wird. Neu entwickelte Leuchtmittel und Optiken werden mit digitalen Steuerungen zusammengefasst und erlauben vielfältige Lichtstimmungen und raffinierte Ausleuchtungen. Erco hat ein Konzept entwickelt, das die individuelle Adressierung und Gruppierung unabhängig von der Art der Stromversorgung erlaubt. »Tune the Light« nennt sich das Konzept, das mit dem Lichtsteuersystem »Light System Dali« realisiert werden kann und dafür sorgt, dass Lichtinstallationen nicht statisch sind, sondern vielfältig inszeniert werden können. Das »Light System Dali« integriert die dafür erforderliche Soft- und Hardware zu einem Lichtsteuersystem. In Kombination mit dem umfassenden Programm an Dali-fähigen Leuchten lassen sich dynamische Lichtverläufe, farbiges Licht und Lichtszenen erzeugen sowie zeitlich und räumlich variieren. Das System besteht aus den Komponenten »Light Server« und »Licht Changer« sowie der Software »Light Studio«. Damit nicht nur Computer-Experten die Lichtanlage bedienen können, lässt sie sich über ein kompaktes Wandbedienteil oder über die Taster des Controllers bedienen. Einsatzgebiete sieht Erco in Multifunktionsräumen, Ladengeschäften und Schaufenstern, Restaurants, Lobbies oder repräsentativen Büros. Wer will, kann sich natürlich auch die heimatlichen Wohnräume inszenieren lassen. rm

Erco Leuchten GmbH www.erco.com