FRA, Firminy, 15.08.2006, Kirche St.Pierre in Firminy, Frankreich, Rhone-Alpes, Le Corbusier, klassische Moderne, Beton, 20.Jahrhundert, 21.Jahrhundert, Architektur, Aussenaufnahme, Baustelle, Firminy, Frankreich, Lyon, Kirche, Skulptur, 2006, JosŽ Oubrerie, Lyon, Architekt: Le Corbusier, Baubeginn: 1964, Fertigstellung: 2006, [©(c)Wolfram Janzer/artur architekturbilder agentur, Tel. +49 201 89 09 390, info@arturimages.com; Veroeffentlichung nur gegen Honorar, Urhebervermerk und Beleg / permission required for reproduction, mention of copyright, complimentary copy; Bankverbindung / bank account and sorting code: Postbank Koeln, Konto 3582 05 03, BLZ 370 100 50; IBAN: DE 63 3701 0050 0035 8205 03, BIC: PBNKDEFF, U.St.ID / V.A.T.: DE 811 983 492]

Le corbusier vollendet

Der letzte der Bauten, die Le Corbusier für den mittelfranzösischen Ort Firminy geplant hatte, die Kirche Saint-Pierre, ist im Oktober vollendet worden. Die Bauarbeiten wurden 1970 begonnen, nach acht Jahren jedoch wieder eingestellt. Erst 2003 konnte José Oubrerie, ehemaliger Mitarbeiter von Le Corbusier und damals schon am Entwurf beteiligt, durch die Finanzierungszusage der Kommune Saint-Étienne beginnen, den bis dahin nur aus Sockel und einem Ansatz des Kirchenkörpers bestehenden Bau fertig zu stellen. Erste Reaktionen von Kritikern und Architekten zeigen durchweg Begeisterung – »ganz im Geiste Le Corbusiers«, befand der französische Architekturhistoriker Gilles Ragot. Außer der Kirche stehen in Firminy von Le Corbusier noch Jugend- und Kulturhaus, Stadion und Unité d´Habitation. ~red