Kompatibel

Bei Version 14 von »ARCHICAD« ist v. a. eines auffallend: Sie setzt wiederum verstärkt auf den Datenaustausch mit anderen Planern. Integraler Bestandteil des virtuellen Gebäudemodells sind nun die drei Element-Klassifizierungen »IFC-Elementtyp«, »Strukturtyp« und »Position«. Ersterer ist für die Zuordnung der ARCHICAD-Elemente zu den IFC-Elementen verantwortlich, zweiterer definiert, ob ein Element Bestandteil des Tragwerks ist – sinnvoll bei der Übergabe des Modells an den Statiker. Und mit der »Position« lassen sich innere Bauteile von äußeren unterscheiden – hilfreich für den Austausch mit Energieberatungssoftware. Außerdem stellt GRAPHISOFT Add-ins zu anderen Ingenieurprogrammen zur Verfügung: für »Revit Structure«, »Revit MEP«, »AutoCAD MEP« oder »DDS CAD«. Weitere »eher kleine Neuerungen« beruhen auf vielerlei Anwender-Anregungen: Sie betreffen die Erweiterung und Perfektionierung der neuen Teamworkfunktion (etwa mit einem »Transportpaket«, was das Arbeiten außerhalb des Büros möglich macht), Verbesserungen bei der Bibliotheksverwaltung (z. B. verringerte Ladezeiten) oder Veränderungen im Layoutbuch. Und letztlich lässt sich nun auch hier alles mit MAC OS X im 64-Bit- Modus nutzen. ~cf

GRAPHISOFT Deutschland www.graphisoft.de