Innehalten

Welch schöne Idee: Als Rückblick auf die elf Pavillons, die seit 2000 auf dem Rasen vor der Londoner Serpentine Gallery entstanden sind, wollten die diesjährigen Planer, Herzog & de Meuron und Ai Weiwei, jeweils ein altes Fundament ausgraben und ergänzt durch eine neue Säule als Unterkonstruktion für das Dach ihres Pavillons für 2012 verwenden. Dessen offene Räume sollten sich dann, in Kork ausgekleidet, auf 1,50 m Tiefe zwischen den Säulen erstrecken. Doch welch Überraschung: Mitte Mai stellte sich heraus, dass die königliche Gartenverwaltung sämtliche alten Fundamente entfernt hat. Nun sollen sie aufgrund vorhandener Pläne rekonstruiert werden. Wer also zwischen Juni und Oktober nach London fährt, hat die Möglichkeit, die Übereinstimmung zwischen Planung [11/12] und tatsächlicher Ausführung zu begutachten. ~dr