HCU: Politik vs. Rechnungshof

Was nun? Der Hamburger Rechnungshof hat den mit 66 Mio. Euro veranschlagten Neubau der HafenCity Universität am Magdeburger Hafen als zu teuer kritisiert, zudem seien die Betriebskosten zu hoch und der Bau nicht energieeffizient genug. Als mit 15 Mio. Euro deutlich günstigere Alternative schlug er den Ausbau des HCU-Standortes in der City Nord vor – was von der Hamburger Regierung abgelehnt wurde. Die Opposition wiederum argumentiert, der Standort am Hafen sei ohnehin schon jetzt zu klein und nicht ausbaufähig. Die eigentlich Betroffenen – Lehrende, Studenten und Mitarbeiter – sind nach eigener Aussage ob dieser Debatte »fassungslos«. Sie befürchten großen Schaden für die Vision ihrer Uni als Institution für »Dialog und … öffentliche Auseinandersetzung mit metropolitanen Zukunftsfragen«, darunter den Wegzug bislang gewonnener hochkarätiger Professoren.

Dennoch: Zum Wintersemester startet der viersemestrige Masterstudiengang Urban Design. Bewerbungsschluss: 15. Juli. ~dr