Gedämmter Fensteranschluss

Öffnungen oder Durchbrüche in Außenwänden sind generell Schwachpunkte in der Dämmung der Außenhülle. Für einen bauphysikalisch hochwirksamen Fensteranschluss hat Illbruck ein Fensterbankformteil entwickelt. Das Formteil besteht aus Polystyrol. Es kann der Tiefe der Außenwand angepasst werden. Durch eine Blendrahmenaufnahme vereinfacht es die Fenstermontage und das sichere, flächige Aufliegen von Innen- und Außenfensterbank. Gleichzeitig trägt die Abdichtung des Anschlusses zwischen Fensterprofil und Formteil mit dem imprägnierten Fugendichtungsband »illbruck illac 600« dazu bei, die innere Abdichtung luftdicht nach EnEV auszuführen. Dabei ist der Anschluss durch das Dichtungsband auch schlagregendicht bis 600 Pascal. Alle drei Abdichtungsebenen sind in dieser Ausführung vereint. Zusätzliche Arbeitsgänge zur fachgerechten Abdichtung sind nicht mehr notwendig, das untere Fensterbankanschlussprofil entfällt. Das Fensterbankformteil wird in einer Länge von 1000 mm bei 80 mm Dicke gefertigt. Bei Bedarf werden die Elemente einfach mit einem Cutter abgelängt und mit einem speziellen Kleber miteinander verbunden. Das Formteil wird auf die Mauerbrüstung aufgesetzt und mit Kleber befestigt. Bei größeren Unebenheiten wird es auf eine Lage Formteilmörtel gesetzt und ausgerichtet. Der spezielle Mörtel von Illbruck bindet schnell ab und hat eine wärmedämmende Wirkung. Durch das einfache Einsetzen in die Brüstung eignet sich das Formteil auch für den Altbau. Die Tiefe des Bauteils lässt sich zwischen 190 und 360 mm variieren, je nach baulicher Gegebenheit kann die Tiefe des Formteils durch Auseinanderziehen angepasst werden. rm

Tremco Illbruck GmbH & Co. KG www.tremco-illbruck.com