Gebäudemanagementsysteme, Messerückschau Light + Building

Funkverbindung

Die Komfortwünsche von Haus- und Wohnungsbesitzern an die Gebäudeautomation lassen sich nicht immer mit bestehenden Elektroinstallationen in Einklang bringen. Wer eine automatisierte Rollladensteuerung will, muss entweder nachinstallieren oder im Neubau teuere Kabel einziehen lassen. Was liegt also näher als dort Funktechnologie zu verwenden, wo bestehende Installationen nicht ausreichend vorhanden sind oder kostengünstig gebaut werden soll. Auch aufwändige Steuerungen lassen sich so einfach installieren. Die Funktechnologie die Elero für seine Produkte verwendet, funktioniert auf der Frequenz 868 MHz, was eine Störung durch andere Funkgeräte, Handys oder WLAN-Netze nahezu ausschließt. Herzstück der Rollladensteuerung ist der Rollladenantrieb mit eingebautem Funkempfänger, der für alle gängigen Wellendurchmesser angeboten wird. Ergänzt wird er durch Steuerungen aus der »ProLine» genannten Serie. Der Funkwandsender »AstroTec-868« schließt und öffnet den Rollladen automatisch und passt sich dabei, der Name deutet es bereits an, selbstständig an die jeweiligen Zeiten des Sonnenauf- und -untergangs an. Für die Beschattung bei übermäßiger Sonneneinstrahlung lässt sich der Funkwandsender mit dem Sonnenwächter »Lumo-868« kombinieren, der als Sensor mit einem Saugnapf einfach an der Scheibe befestigt wird. Mit dem mobilen Handsender »MonoTel« lassen sich bequem die elementaren Steuerfunktionen »Auf«, »Ab« und »Stopp« regeln. Wer es noch komfortabler benötigt, entscheidet sich für den Handsender »TempoTel«, der die Verdunkelung nach Sonnenuntergang automatisch herunterfährt. rm

Elero GmbH www.elero.de