Entwicklung von Beschlägen

In erster Linie sind Beschläge unverzichtbare dienende Produkte, die Fenster und Türen öffnen. Als Design-Element im Kontext eines gut gestalteten Gebäudes faszinieren sie Architekten aber bereits seit vielen Jahrzehnten — 1922 entstand der nach wie vor weltbekannte »Gropius-Drücker«, dessen Produktion im vergangenen Jubiläumsjahr zum 130. Geburtstag des Bauhausgründers von Tecnoline wieder aufgenommen wurde (siehe Abb. 3). Dass bekannte Architekten Türdrücker für namhafte Beschlaghersteller entwerfen, hat auch heute noch Tradition: »OGRO by Architects« (Abb. 1) ist nur ein Beispiel von vielen, das wir an dieser Stelle exemplarisch vorstellen. Neben den gestalterischen Aspekten spielen bei der Entwicklung von Beschlägen auch funktionale Eigenschaften eine Rolle. Leichtgängig sollen sie Fenster und Türen öffnen und schließen und dabei generationenübergreifend sowie für Menschen mit Handicap keine Hürde im Alltag darstellen. Auch solche Produktneuheiten haben wir ausgewählt. ~bm