doppelter Master Urban Design

Einen doppelten Mastertitel erwerben im neuen Studiengang »Urban Design« chinesische und zehn deutsche Stipendiaten. Dazu werden sie gemeinsam ein Jahr lang in Berlin und ein weiteres in Shanghai studieren. Dozenten der TU Berlin und der Tongji Universität Shanghai vermitteln in dem viersemestrigen Studium Inhalte aus den Bereichen Architektur, Stadt- und Regionalplanung sowie Landschaftsplanung. Damit sollen die Studenten für die interdisziplinären Aufgaben der Stadtentwicklung in einem internationalen Arbeitsmarkt gerüstet sein. Wichtiger Teil der Lehre sind die spezifischen Erfahrungen im Städtebau in beiden Ländern: in China der Umgang mit explosionsartig wachsenden Städten, in Deutschland die langjährigen Entwicklungen in behutsamer Stadterhaltung und -erneuerung. Der erste Jahrgang schließt demnächst sein Studium ab, weiter geht es im Oktober 2007. Bis 30. Mai 2007 können sich Architekten, Stadt- und Regionalplaner, Landschaftsplaner mit berufsqualifizierenden Abschluss sowie mindestens 18-wöchiger praktischer Tätigkeit bewerben. ~red