Architektur am Nachmittag

Sich einmal den Luxus gönnen, an einem gewöhnlichen Nachmittag hochkarätige Architekturprojekte aus der Umgebung zu besichtigen: Dazu will die Veranstaltung »Nachmittagsarchitektur« verführen, die Brillux in Zusammenarbeit mit Architekturführern und den beteiligten Büros anbietet. Die nächsten Termine finden in Leipzig und Karlsruhe (8. bzw. 28. September), im Oktober in Dortmund und Berlin statt. Zu sehen gibt es in Leipzig die Erweiterung der Nationalbibliothek von Gabriele Glöckler und das Gondwanaland des Zoos von Henchion und Reuter. In Karlsruhe steht der Bundesgerichtshof von Dohle + Lohse Architekten auf dem Programm, außerdem die Mensa Moltke von Jürgen Mayer H., das Feco-Forum von Lederer + Ragnarsdóttir + Oei sowie das Baumeister Carrée von GJL Architekten. Jeder Rundgang klingt bei einem Get-together mit Erfrischungen und kleinen Speisen aus. Die Teilnehmerzahl der Nachmittagsarchitektur ist auf 25 begrenzt. Der Kostenbeitrag von 25 Euro beinhaltet einen Gutschein (über 25 Euro) für die schöne Scala-Farbbox. ~dr