Aktuelle Zeitströmungen

Die Fliesenindustrie in Spanien blickt auf eine lange Tradition zurück. Will man aktuellen Branchentrends nachspüren, ist man z. B. auf der alljährlich stattfindenen Messe Cevisama in Valencia genau richtig. Die db-Redaktion war im Frühjahr vor Ort und hat sich umgeschaut. Vier Produktneuheiten wurden exemplarisch ausgewählt, um aktuelle Zeitströmungen aufzuzeigen: Zum einen werden die Keramikplatten immer dünner – Wandfliesen mit 4,8 mm und Bodenfliesen mit 5,7 mm sind keine Seltenheit. Zum anderen nehmen die Abmessungen stetig zu — großformatige Produkte sind stark nachgefragt. Und nicht zuletzt bietet die noch junge Inkjet-Technologie seit rund zwei Jahren ungeahnte Möglichkeiten bei der Nachbildung von Holz- und Natursteinstrukturen auf dem Feinsteinzeug. Wird bei der Auwahl der Wand- und Bodenfliesen viel Sorgfalt aufgewendet, sind die Fugen oft vernachlässigt. Aber auch auf diesem Gebiet tut sich viel: Wir stellen zwei Fugenmörtel vor, die ganz ohne Portlandzement auskommen. Das hat u. a. den Vorteil, dass mit der Zeit keine hässlichen Ausblühungen entstehen. ~bm