Verdienste um die Architektur

Zum Tag der Deutschen Einheit erhielt Joachim Brenncke, Vizepräsident der Bundesarchitektenkammer, das Bundesverdienstkreuz am Bande. Er wurde damit für sein besonderes Engagement für die gebaute Umwelt über Jahrzehnte hinweg geehrt – u. a. als Mitglied des Beirats der Bundesstiftung Baukultur und Präsident der Architektenkammer Mecklenburg-Vorpommern, mit besonderem Anliegen für die Zukunftsfähigkeit des ländlichen Raums. Hieraus erwuchs u. a. 2007 die Akademie für Nachhaltige Entwicklung in Güstrow.

Bereits im Frühjahr wurde Winfried Nerdinger, Gründungsdirektor des NS-Dokumentationszentrums in München, ebenfalls mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. Der Architekturhistoriker erhielt die Ehrung
für seine Leistungen für das Verständnis von Architektur und deren gesellschaftliche Zusammenhänge. Als langjähriger Professor der TU München war er maßgeblich am Aufbau ihrer Architektursammlung und an der Gründung des Architekturmuseums Schwaben in Augsburg beteiligt. ~dr

www.brenncke-architektur.de; www.tum.de