Trinkt mehr Leitungswasser

Neben dem Pilotvorhaben »Leitungswasserfreundlicher Mariannenkiez« in Berlin wird es in den kommenden drei Jahren zwölf weitere Standorte in Deutschland geben, die kostenfreies Trinkwasser in den öffentlichen Raum bringen, z. B. in Karlsruhe und Gelsenkirchen. Gemeinsam mit Wasserversorgern will der Berliner Verein »a tip: tap« im Rahmen des Projekts »Wasserwende – Trinkwasser ist Klimaschutz« Brunnen aufstellen und Informationen rund ums Trinkwasser anbieten.
Mit der verstärkten Nutzung von öffentlichem Trinkwasser werden Verpackungsabfälle reduziert, Spielplätze und andere soziale Räume aufgewertet und nicht zuletzt Haushalte mit geringem Einkommen entlastet. Darüber hinaus soll es Bildungsangebote für Kitas und Beratungsangebote für Unternehmen und öffentliche Einrichtungen geben.

Das Projekt wird im Rahmen der UN-Wasserdekade 2018-28 durchgeführt und läuft seit
1. Mai bis zum 30. April 2022. ~dr

www.atiptap.org/wasserwende.html; www.klimaschutz.de