Vom Reiz keramischer Oberflächen

Tile of Spain Architecture Awards 2020

Zum 19. Mal schon wird mit dem Preis der gelungene Einsatz von spanischen Fliesen gewürdigt.
Der Preis in der Kategorie »Architektur« geht an das Mesura architects‘ studio für das Einfamilienhaus »Casa Ter« in Girona ». Die Jury erkannte in der vielfältigen Anwendung eines einzigen Materials in allerlei Positionen und Funktionen einen ebenso diskreten wie reichhaltigen Reiz.
Der Preis »interior design« geht an Arantxa Manrique Arquitectes für die »Atlantis Gastrobar« in Barcelona » mit ihrer völlig unterkühlten Schwimmbadanmutung.
Aus den eingereichten Abschlussarbeiten stach Andrea Puebla Yubero mit ihrem »Vorschlag für ein Zentrum für unbegleitete jugendliche Geflüchtete« hervor. Der Jury gefiel die Neuinterpretaton des antiken »Impluviums« genauso wie die sensible und wohlüberlegte Anwendung keramischer Materialien als wesentliche Gestaltungselemente.

zu den Bildern, Plänen und Erläuterungen der prämiierten Projekte »