Skulptur Projekte in Münster

4-6

Vom 10. Juni bis 1. Oktober findet in Münster zum fünften Mal die stadtweite Ausstellung »Skulptur Projekte Münster« statt. Alle zehn Jahre bespielen internationale Künstler einen selbst gewählten Ort, was eine Art Langzeitstudie der Stadt ergibt. Für Einwohner und Besucher soll die Schau eine Art Selbsterfahrung in der täglichen Begegnung mit moderner Kunst sein – immerhin entstand das Konzept in den 70er Jahren nach einem Streit um eine kinetische Skulptur in der historischen Stadt. Vierzig Jahre nach der Premiere 1977 ist das Thema naturgemäß ein anderes: Es geht heute um die Frage nach Mechanismen, Formwerdungen und Wirkungen von Digitalisierung und Globalisierung – was sich etwa im Verschwinden des physischen Körpers im digitalen Raum zeigt, aber auch die Wahrnehmung von Ort und Zeit verändert. Im Vorfeld der Veranstaltung erscheint zu jedem dieser Aspekte ein kompakter Reader, den man von der Website herunterladen kann. ~dr