Leben nach der Kontamination

~Simone Hübener

Die Freude war groß bei den Beteiligten des Projekts »Alte Weberei« [11] in Tübingen – von der Stadt selbst über die Verfasser des städtebaulichen Entwurfs, Hähnig Gemmeke, bis hin zum Landschaftsplaner Stefan Fromm –, die am 19. Februar in Stuttgart mit dem Flächenrecyclingpreis Baden-Württemberg 2016 ausgezeichnet wurden. Der Preis, durch den das altlastenforum Baden-Württemberg, gemeinsam u. a. mit der Architektenkammer, die Revitalisierung kontaminierter Flächen durch Best-Practice-Beispiele bekannter machen will, ging damit nach 2006 bereits zum zweiten Mal nach Tübingen. Angespornt durch die Würdigung für das Französische Viertel, das auf einem ehemaligen Kasernengelände der französischen Armee entstanden war, hatte die Stadt auch die Konversion des Geländes der ehemaligen Frottierweberei Egeria am Neckar in Angriff genommen. Hier wohnen heute 700 Menschen, weitere 100 arbeiten dort. Die Jury lobte: »Das Projekt zeigt das gesamte Spektrum an Herausforderungen, die zu bewältigen sind, um aus einer sehr problematischen Industriebrache ein attraktives Stadtquartier zu machen.«
Auch dieses Mal wurde ein Sonderpreis vergeben. Grund: Es waren viele kleinere Projekte eingereicht worden, die allerdings wegen ihrer (Nicht-)Größe nicht alle Auswahlkriterien in dem Maße erfüllen konnten, wie Auslober und Juroren sich dies gewünscht hatten. Hier ging die Auszeichnung an die »Neue Ortsmitte in Gamburg« [12], geplant von Rolf Klärle, Bad Mergentheim. Auf einer Brachfläche entstanden ein Dorfgemeinschaftshaus und ein Dorfplatz. »Hier ist es zudem gelungen, das Projekt gemeinsam mit den Bürgern und Vereinen für deren Bedarf zu entwickeln, woraus auch deren Bereitschaft resultiert, dauerhaft Verantwortung zu übernehmen«, beschreibt die Jury die Qualitäten dieses Projekts.
Der Flächenrecyclingpreis Baden-Württemberg wurde bereits zum fünften Mal verliehen und ist in Deutschland einzigartig. Damit sich seine Vorbildfunktion weiter entwickeln kann, wäre es wünschenswert, gleich von Beginn an getrennte Kategorien für kleine und große Projekte auszuloben, statt weiterhin den »eigentlichen« Preis und einen nicht gleichwertigen Sonderpreis zu vergeben.
www.akbw.de/service/bauen-im-bestand/ flaechenrecyclingpreis-2006-bis-2016.html