Hingehen!

Nachhaltiges Bauen: das »Haus 2019«

Das »Haus 2019« ist ein Bürogebäude, das 2011-13 für das Umweltbundesamt (UBA)
am Standort Berlin errichtet wurde. Mit dem Nullenergiegebäude demonstriert der Bund als Bauherr, wie die neue EU-Gebäuderichtlinie umgesetzt werden kann. Diese soll ab
1. Januar 2019 für Bauten maßgeblich sein,
die von Behörden als Eigentümer genutzt werden. Am 19. April wird im Berliner IKzB (Informations- und Kompetenzzentrum für zukunftsgerechtes Bauen) das umfassende Architektur-, Energie- und Monitoringkonzept beleuchtet. Dabei gehen die Referenten u. a. darauf ein, wie die Planungsziele frühzeitig erreicht wurden. Die Zuhörer erhalten Einblick in Planung, Realisierung und Betrieb eines Nullenergiehauses.

Der Besuch des Vortrags ist kostenfrei, eine Anmeldung jedoch erforderlich.

www.zebau.de/projekte/informations-und-kompetenzzentrum-fuer-zukunftsgerechtes-bauen/aktuell

BIM im Hoch- und Infrastrukturbau

Wie sich das Arbeiten mit BIM verändert, thematisiert am 5. und 6. Juni in Düsseldorf eine Fachkonferenz des VDI Wissensforums. Insbesondere werden dabei Veränderungen im Vergaberecht beleuchtet; außerdem, was bei der Einführung von BIM beachtet werden muss, welche zertifizierten Ausbildungen es gibt (s. auch db 3/2018, S. 66) und wie Strukturen und Informationsflüsse gestaltet werden sollten.
In kleinen Workshopgruppen besteht Gelegenheit, intensiv die Themen Datentransfer von 3D nach 5D, Durchbruchsplanung, Zusammenarbeit Objektplanung/Tragwerksplanung sowie BIM im Infrastrukturbau zu diskutieren. Die Fachtagung ist als Fortbildung von der nordrhein-westfälischen Architekten- bzw. Ingenieurkammer anerkannt.

www.vdi-wissensforum.de/weiterbildung-bau/bim-im-hoch-und-infrastrukturbau-2018