think.draw.win

Helmut-Rhode-Förderpreis 2019

Der Helmut-Rhode-Förderpreis geht in die vierte Runde. Das Architekturbüro RKW Architektur + lobt den studentischen Förderpreis aus, um die Zeichnung als Entwurfsmittel zu fördern, und als Hommage an die große Leidenschaft des Bürogründers Helmut Rhode für das architektonische Entwerfen.

Bis zum 4. Oktober können Studenten aus dem In- und Ausland ihre beste Entwurfsskizze einreichen.
Voraussetzung: Die Zeichnung muss im Entwurfsprozess entstanden sein. Ob grobe, unvollkommene Skizzen oder detaillierte, ausführende Zeichnungen – alles darf eingereicht werden.
Der Preis ist mit insgesamt 5.000 Euro dotiert; verteilt auf einen ersten und drei Anerkennungspreise.
Alle Arbeiten werden im Stadtmuseum Düsseldorf ausgestellt.
In der Jury mit dabei sind u.a. Cornelia Zuschke (Stadtplanungsdezernentin Düsseldorf), Gerhard Matzig (Süddeutsche Zeitung) und Prof. Eva-Maria Pape.

Einzureichende Unterlagen:

  • maximal 5 Handzeichnungen, die Wahl der Technik und des Motivs sind freigestellt
  • maximale Größe DIN A2
  • Erläuterungstext, max. 1000 Zeichen
  • Kurzvita mit Kontaktdaten
  • einzureichen in einer Mappe – Kennzeichnung: Rhode-Förderpreis

Die vollständigen Unterlagen sind zu senden an:
RKW Architektur +
z.H. PR/Marketing-Abteilung
Tersteegenstraße 30


Rhode-Foerderpreis@RKWMail.de
Tel. 0211 4367 0

think.draw.win – Helmut-Rhode-Förderpreis 2019 »