Ausgelobt

Helmut-Rhode-Förderpreis 2019

Um die Zeichnung als Entwurfsmittel zu fördern, lobt das Büro Rhode Architektur+ nunmehr im vierten Jahr in Folge diesen Nachwuchspreis aus. Er ist insbesondere eine Hommage an die große Leidenschaft des Bürogründers Helmut Rhode für das architektonische Entwerfen. Alles darf eingereicht werden – egal, ob grobe, unvollkommene Skizzen oder detaillierte Zeichnungen. Einzige Voraussetzung: Sie müssen Teil eines Entwurfsprozesses sein.

Es werden ein 1. Preis und drei Anerkennungspreise vergeben. Die eingesendeten Arbeiten werden sofort nach Einsendeschluss im Stadtmuseum Düsseldorf ausgestellt.
Einsendefrist: 4. Oktober

www.rkw.plus/de/helmut-rhode-foerderpreis