Gewonnen: Brick Award 2016

Brick Award 2016
Zum 7. Mal wurden die Brick Awards des Ziegelherstellers Wienerberger verliehen. Im Fokus steht die qualitätvolle und außergewöhnliche Anwendung von Ziegeln. Vergeben wurden Preise in fünf Kategorien sowie ein Sonderpreis. Einer der beiden Großen Preise ging in der Kategorie »Sonderlösung« an das Projekt 2226 in Lustenau (A) von baumschlager eberle (s. db 12/2013, S. 36), der Sonderpreis an das »Cluster House« in Zürich von Duplex Architekten (s. db 4/2016, S. 36). Neben weiteren Projekten aus Spanien, Vietnam und Brasilien in rotem Backstein erhielt das Auditorium des Lehrkrankenhauses AZ Groeninge [10] in Kortrijk (B) von Dehullu Architecten, das mit silbergrauen Klinkern ausgeführt wurde, ebenfalls eine Auszeichnung, Kategorie »Öffentliche Bauten«.
Die Jury überzeugte u. a. die Wirkung der rauen Oberfläche der senkrecht stehenden Steine, die sich über alle Öffnungen und Unregelmäßigkeiten des wie in den Boden sinkenden Baus zieht. Im Gegensatz zum strengen Raster des riesigen Krankenhauses (s. db 2/2012, S. 24) ist das Auditorium einer Schleife ähnlich geformt, die den Besucher ins Innere zieht. Hier prägt ebenfalls das graue, raue Material die Atmosphäre – Farben sind überflüssig.
http://clay-wienerberger.com/brick-award