Gewonnen

Zumtobel Group Award 2017

Zum fünften Mal hat die Zumtobel Group ihren internationalen Architekturpreis vergeben. Neben den drei Kategorien »Buildings«, »Urban Developments & Initiatives« sowie »Applied Innovations« wurde erstmals auch ein »Young Professional« ausgezeichnet. Es ist das Büro TeamMinus aus Peking. Prämiert wurde das tibetische Jianamani Visitor Center in Yushu. Es ist religiöses Zentrum und bietet außerdem Raum für Läden, Post, Klinik und Forschungsanstalt, gekrönt von elf Aussichtsterrassen. Den Einwohnern war es wichtig, diesen bedeutsamen Ort nach dem Erdbeben von 2010 noch vor ihren eigenen Häusern wieder aufzubauen. Gestalterisch verbindet der Bau traditionelle Materialien – Stein und Holz – und zeitgenössische Formen. Die Jury befand, das Projekt verteidige »die Position, dass Experimentieren nicht im Widerspruch zu kontextuellen Lösungen steht«.

In der Kategorie Buildings wurden die »Star Apartments« in Los Angeles vom dortigen Büro Michael Maltzan Architecture ausgezeichnet. Die locker gruppierten Einheiten aus vorgefertigten Elementen bieten auf vier Etagen 102 Wohnungen für ehemalige Obdachlose. Sie erheben sich auf einem eingeschossigen Gewerbebau, in dem nun im EG Gesundheitsdienste angeboten werden. Im 1. OG befinden sich Wellness- und Gemeinschaftsbereiche sowie »essbare Gärten«. Resozialisierung und gemeinschaftliche Beziehungen sollen so gestärkt werden. Die Jury resümierte: »ein neuer Standard für Architektur im Bereich des Sozialen Wohnungsbaus, der sozialen und ökologischen Nachhaltigkeit sowie kommunaler und Bottom-up-Prozesse«.

www.zumtobel-group-award.com