Frank Lloyd Wright zum 150.

Am 8. Juni begeht die Architektur- und Kunstwelt den 150. Geburtstag von Frank Lloyd Wright. Der Mann mit den drei (architektonischen) Leben wird allseits mit Retrospektiven und anderen Veranstaltungen geehrt, darunter im MoMA mit »Unpacking The Archive«, wo vom 12. Juni bis 1. Oktober 450 Exponate von der Zeichnung bis zum Textil gezeigt werden. Die Frank Lloyd Wright Foundation veranstaltet in Wrights Winterresidenz Taliesin West in Arizona am Geburtstag Führungen für 1,5 US-Dollar und der dazugehörige Ort Scottsdale bietet Hotels, die von Wrights Schülern entworfen wurden: das Sanctuary on Camelback Mountain und das Hotel Valley Ho.

Der Frank Lloyd Wright Trust in Chicago hat sich nicht nur ein Abendessen mit Vortrag (100 Dollar) und einen kostenlosen Tag der offenen Tür in Wrights Haus und Studio in Oak Park (längst ausgebucht) ausgedacht, sondern auch einen «Geschenk-Marathon«, bei dem man sich finanziell an der Restaurierung des Hauses und von Robie House beteiligen kann – etwa an den Bleiglasfenstern (4 500 Dollar) oder der Wiederherstellung und jährlichen Bepflanzung des Gartens (6 000 Dollar). ~dr