cropped-IMG_8668_k.jpg
Auftaktworkshop in München am 28. September

Forschung für Baubestände nach 1945

Eine der wichtigsten entwerferischen Herausforderungen für das Bauen im Bestand ist derzeit die Entwicklung angemessener Strategien für die Bausubstanz der Nachkriegszeit. Das DFG-Netzwerk »Bauforschung für jüngere Baubestände 1945+« stellt sich mit einem ersten von vier Workshops am 28. September in München vor. Darin geht es u. a. um die ganzheitliche Betrachtung und den praktischen Umgang mit dem Bestand, aber auch um Messmethoden und Dokumentationstools.

http://nbjb1945.de/workshops