Photo_Margreet_Nijman_(9).jpg
Foto: Margreet Nijman

Exklusiver Urlaub in der Moderne

Der niederländische Verein Iconic Houses hat auf seiner Website ein Special »Iconic Holidays« mit 11 Häusern der Moderne, in denen man übernachten kann, bereitgestellt. In Deutschland sind das »Tautes Heim« in Berlin und Haus Schminke in Löbau, ansonsten wird man in Frankreich, Belgien, Prag, Tartu, den USA, auf Mallorca und natürlich in den Niederlanden fündig. Erst im März geöffnet wurde das »Van Ravesteyn House« in Utrecht für bis zu vier Übernachtungsgäste. Der Architekt baute es 1933 für sich selbst und bewohnte es fast 50 Jahre lang. Es erinnert nicht ohne Grund an ein Bahnwärterhäuschen, denn Sybold van Ravesteyn machte sich v. a. als Eisenbahnarchitekt einen Namen und entwarf u. a. den früheren Rotterdamer Hauptbahnhof. Auf einem dreieckigen Grundstück stehend, ist das Haus besonders durch seine runden Formen innen und außen geprägt. Beim Ausbau wurde dagegen auf eher schlichte Materialien und Oberflächen gesetzt wurde. Ganz in der Nähe befindet sich auch das Rietveld-Schröder-Haus von 1924. ~dr

www.iconichouses.org