Geschenkeempfehlungen der db-Redaktion

Es weihnachtet …

Irre Bauten

Eine Reise zu faszinierenden Bauten der zeitgenössischen Architektur an 36 Orten auf der ganzen Welt. Beim Aufdecken ergibt sich ein Überblick über die Bandbreite aktueller gebauter Ideen. Der Unternehmenssitz des Korbherstellers Longaberger in den USA, bald ein Hotel, ein ufoförmiges Treehotel in Schweden oder der vertikale Wald in Mailand sind ein minimaler Ausschnitt auf der Reise, den es zu memorieren gilt, um zu gewinnen.

72 farbige Karten mit 36 Motiven, 5,5 x 5,5 cm, Pappbox 11,6 x 2,5 cm, englisch/deutsch, 14,90 Euro, www.seeman-henschel.de

Grip FineWriter

Mit diesem güldenen Schreibgerät sind die obligatorischen Thank-you-Notes nach dem Fest eine besonders schöne Beschäftigung. Selbst lange Gedankenflüsse, welche zu Papier gebracht werden wollen, lassen die Hand dank ausgewogenem Gewicht und ergonomischer Dreikantform nicht ermüden. Auch an Nachhaltigkeit ist gedacht, denn der Kugelschreiber lässt sich mit handelsüblichen Großraumminen in jeder Wunschfarbe füllen.

Schaftfarbe: gold, nachfüllbar, Linienbreite: XB, ca. 15 Euro, www.faber-castell.de

Phi City Vase

Wer denkt hier nicht an eine Ansammlung von Hochhäusern aus der Vogelperspektive? Es ist aber eine Vase aus Porzellan. Und nein, sie stammt nicht aus einem 3D-Drucker, sondern wird bei Rosenthal in traditionellem Handwerk gefertigt. Das 28 cm hohe Schmuckstück erdachte der englische Industriedesigner Cairn Young, der Architektur studierte, ehe er sich dem Design zuwandte.

Weißes Porzellan, von Cairn Young für Rosenthal, 28 cm, 429 Euro, www.rosenthal.de

Die Kunst der Putzfassade

Putz ist etwas Haptisches, dies ist gleich bei der ersten Berührung des Buchs zu spüren. Grüne, graue und weiße Seiten führen den Leser durch ihre unterschiedliche Dicke übersichtlich durch die vier Kapitel. Er erfährt zum einen etwas über die Einsatzmöglichkeiten der 20 vorgestellten Putztechniken, die gegenwärtig neue Aufmerksamkeit erfahren, und ihre Wirkung im Zusammenspiel von Licht, Farbe und Struktur. Zum anderen werden die Geschichte des Putzes, seine Herstellungsweise und Anwendung unterhaltsam und informativ dargestellt.

Hrsg. von Saint-Gobain Weber und db. 164 Seiten, ca. 186 Abb., Hardcover mit Leseband, 20 herausnehmbare Arbeitskarten, 69 Euro, www.architektur.konradin.de/die-kunst-der-putzfassade

MIES

In der Graphic Novel entführt Augustin Ferrer Casas den Leser in die Welt des berühmten Architekten der Moderne. Die Idee, Mies van der Rohe beim Schreiben und Zeichnen neben seinen Enkel zu setzen, lässt einen schmunzeln. Detaillierte Zeichnungen der Bauten und auf den Punkt gebrachte Wortwechsel beeindrucken. Nicht nur von der architektonischen, auch von der geschichtlichen Seite hat diese Publikation ihre ganz besonderen Reize.

MIES – Mies van der Rohe. Ein visionärer Architekt von Augustin Ferrer Casas, Hardcover, 176 Seiten, Carlsen, 20 Euro, www.carlsen.de

Repaper »Faber-Castell x iskn«

Der Wunsch, eine Handzeichnung auch digital zur Verfügung zu haben, erfüllt sich mit dieser »Augmented Interaction«-Neuerfindung des Grenobler Start-ups iskn. Das Zeichenblatt wird auf ein iPad gespannt, der Castell 9000 in 2B mit dem Ring des »Repaper Stylus« ergänzt, und schon übertragen sich die Bewegungen auf Unterlage und Smartphone. 8 192 unterschiedliche Drücke werden erkannt, die Exportformate umfassen u. a. jpg, PDF und mp4.

Für MacOS 10.11 und Windows 10, iPhone 6 und Android 7.0, 278 x 198 x 9 mm, 462 g, ca.
250 Euro, www.faber-castell.de

Lucem one

Am Tag erinnert der Würfel an einen Natursteinquader; sobald es dunkel wird, besticht er durch flirrende Leuchtkraft. Erzeugt wird dieses Phänomen mithilfe von Feinbeton und lichtleitenden Betonplatten. Über 200 000 Fasern/m² wird die im Innern des Würfels mit LEDs erzeugte Helligkeit nach außen übertragen. Für eine romantische Stimmung ist damit gesorgt. Die größte Variante kann durch seine Holzplatte auch als Beistelltisch oder Hocker genutzt werden, eine Stele ist auch verfügbar.

2 cm dicke Platten aus Feinbeton, anthrazit oder weiß, LEDs austauschbar, 18 x 18 x 18 cm, 250 Euro; 40 x 40 x 45 cm, 2 400 lm, 850 Euro; 18 x 18 x 120 cm, 950 Euro, www.lucemlights.com

Like an Ant

Eine Ameise, die ständig schwere Dinge mit Geschick auf ihrem Rücken trägt, ist einem Beistelltisch nicht unähnlich. Auch der filigrane Körper der fleißigen Insekten inspirierte Bodo Sperlein bei der Gestaltung seines asymmetrischen Massivholzmöbels. Die Farbe des Tischs kann individuell bestimmt werden, die eingelegte Glasplatte lässt sich zur Reinigung ganz einfach abnehmen.

Glas/Massivholz, Durchmesser 56 cm, Höhe 45 cm, ca. 700 Euro, www.schoenbuch.com

Treppauf – Treppab

Höchst kurzweilig teilen die Autorinnen mit den Lesern ihre Eindrücke von Wanderungen auf Stuttgarts Höhen hinauf. Ihr Schnaufen ist fast hörbar. Kohleskizzen machen das Büchlein sehr persönlich. Ergänzt mit einer Faltkarte und den nach Stadtteilen sehr übersichtlich aufgeführten Stäffele ist diese Publikation ein vorzüglicher Begleiter auf den für die schwäbische Metropole so typischen Wegen.

Stuttgarter Stufennotizen von Christina Schmid und Sabine Fessler, 200 Seiten, broschiert, Faltkarte mit Einstecktasche, 11 x 15 cm, 22 Euro (Karte einzeln 8 Euro), www.primapublikationen.com

Qlocktwo 180 Creator’s Edition Rust

Im November wurde die 180 x 180 cm messende Edition der beliebten Uhr mit dem Red Dot Design Award ausgezeichnet. Eine Matrix aus 110 scheinbar willkürlich angeordneten Buchstaben präsentiert den Zeitverlauf in Fünf-Minuten-Schritten. Das Einstellen der Uhrzeit funktioniert über die Flashletter-App.

180 x 180 x 3,2 cm, ca. 90 kg inkl. Stahlfront, 38 900 Euro, www.qlocktwo.com

Urchin Wandskulptur

Erinnerungen an die Sonnenstrahlen-Wandskulpturen der französischen Louis-Seize Ära haben die Designer Curtis Freiler und Jerry Fels von Artisan House mit den Stilelementen der 70er Jahre zu einem faszinierenden Wandobjekt verbunden. Die asymmetrische Anordnung der messingfarbenen Strahlen bildet einen wahren Hingucker bei einer Spannweite von über 1 m.

Messingfarbenes Metall, 109 x 66 x 28 cm, 11 kg, 1 250 Euro, www.markanto.de

Joouly

Klingen, leuchten, kühlen – das alles verbindet das neueste Designobjekt von Joouls. Dank Bluetooth-SYNC-Funktion oder Fernbedienung ist Klang und Farbe an jede Stimmung des Betrachters anzupassen. Gleichzeitig lassen sich Blumen oder auch Sektflaschen in dem Behälter präsentieren, der von 10 LED à 2W erleuchtet wird. Die beste Voraussetzung für spektakuläre Partynächte nicht nur im Schnee. Am Tragegriff aus Rindsleder lässt sich die »Vase« ganz nach Wunsch umplatzieren.

JOOULY 35 Pro S, 26 x 26 x 38 cm, 1,4 kg, 169 Euro; JOOULY 65 Pro L, 43 x 43 x 68 cm, 3,8 kg, 269 Euro, www.joouls.com