Ein Guggenheim für Helsinki?

Bereits vor dem offiziellen Start am 4. Juni waren bei der Guggenheim-Stiftung rund 700 Anfragen zum Wettbewerb für das Museum eingegangen, das die Stiftung in Helsinki bauen möchte. Gemeinsam mit der Stadt, dem finnischen Staat und dem Architektenverband SAFA wird ein tragfähiger Entwurf für den Ort im historischen Stadtkern gesucht. Mit seiner Lage direkt an einem der ältesten Häfen Helsinkis soll das Museum ein symbolisches Tor zur Stadt bilden und deren aktuelle Umgestaltung widerspiegeln.

Die Pläne für das Museum waren lang diskutiert worden. In einer Abstimmung lehnte sie der Stadtrat im Mai 2012 mehrheitlich ab, u. a. weil man die Eigenständigkeit des städtischen Kunstmuseums bedroht sah und zu hohe Kosten für die Stadt befürchtete. Nun wird das Kunstmuseum sein Profil behalten, während die Guggenheim-Stiftung für einen Teil der Kosten private Geldgeber finden will.
Am Wettbewerb können Büros aus aller Welt teilnehmen, Abgabe ist am 10. September. Anhand der Ergebnisse und einer eigenen Wirtschaftlichkeitsstudie wird die Stadt entscheiden, ob das Museum realisiert wird. ~dr