Fernsehtipp: 21. Juli, 20.15 Uhr

Der Westwall – Geschichte einer Grenze

1937-40 erbaut, ziehen sich noch heute die Überreste des sogenannten Westwalls vom südlichen Oberrhein über die Eifel bis zum Niederrhein. Der Dokumentarfilm von Manfred Ladwig, den der SWR am Sonntagabend sendet, setzt den gegenwärtigen Zustand in seiner alltäglichen, mitunter skurril in Kinder- oder Hausgärten integrierten Präsenz gegen z.T. bislang unveröffentlichte Filmaufnahmen aus der Bauzeit. Er befragt Zeitzeugen von Südbaden bis Belgien, Historiker und Ingenieure ordnen die Aussagen und das Bauwerk ein.

Sendung: SWR Fernsehen, 21. Juli 2019, 20.15 Uhr
Im Anschluss wird der Film voraussichtlich für ein Jahr in der SWR-Mediathek zu finden sein.