Die Europa-Zentrale von Bloomberg

Das nachhaltigste Bürogebäude der Welt

Das Büro Foster + Partners darf jubeln: Die neue Europazentrale des Medienunternehmens Bloomberg in London darf als eines der nachhaltigsten Bürogebäude der Welt gelten; kein großer Bürobau erreichte jemals eine so hohe Bewertung bei der internationalen Zertifizierung BREEAM (98,5 Punkte). Norman Foster entwarf den Komplex, der Anfang März mit dem BREEAM Award 2018 ausgezeichnet wurde, als grünen Musterbau.

Für die Energieeffizienz spielt die elegante (und explosionshemmende!) Gebäudehülle mit großformatigen und teilweise gebogenen Isoliergläsern sowie vorgehängten Bronzesegeln zur Beschattung eine wichtige Rolle. Der deutsche Fassadenbauer Gartner verwendete dafür einzigartige Materialien wie speziell geschliffene, zusätzlich patinierte und transparent lackierte Bronzebleche und entwickelte eine neuartige »Kiemenatmung« über Lüftungsklappen in den Segeln der Außenfront, mittels derer sich die Nachtkühle zur Gebäudetemperierung nutzen lässt.

Die beiden 44 m hohen Bauteile nahe der St. Paul’s Kathedrale sind über Brücken und das Atriumdach miteinander verbunden. Auf zweistöckige Kolonaden mit Einzelhandel auf Straßenniveau folgen sechs Geschosse mit Büros und ein Staffelgeschoss. Die Glasfassaden, Sandsteinbekleidungen und Bronzebleche suchen die Verbindung zu den umgebenden historischen Gebäuden, ebenso wie, für Foster recht ungewöhnlich, warm-tonige Holzoberflächen aus amerikanischer Rot-Eiche (allein 37.160 m2 Holzboden!).

Ein räumliches Erlebnis schafft der elegante Aufgang, der sich als 210 m lange gestufte Stahl-Rampe vom 2. bis ins 7. Stockwerk windet und zusammen mit fließenden Räumen und transparenten Wänden die Mitarbeiter zu Austausch und Kommunikation anregen soll. Den etwa 4.000 Mitarbeitern stehen rund 46.500 m2 Bürofläche zur Verfügung.
Foster + Partners, Bloomberg »