Symposium Underground Architecture Revisited, Berlin 20.-23.2.2019

Der Wert der Berliner U-Bahnhöfe

Zunächst von tiefgreifender Umgestaltung bedroht, stehen heute dank des Einsatzes einer jungen Generation von Wissenschaftlern und Künstlern 27 der zwischen 1953 und 1994 entstandenen Berliner U-Bahnhöfe unter Denkmalschutz. Ihre Gestaltung ist der Nachkriegs- und Postmoderne verhaftet – in sachlich-schlichter Eleganz, knallig buntem Pop oder historisierender Kathedralenarchitektur.

In der Ausstellung »Underground Architecture – Berliner U-Bahnhöfe 1953-94« verdeutlichen rund 60 Exponate die formale Vielfalt der Berliner U-Bahnarchitektur und ihr Potenzial als kulturelle Identifikationsorte:

Einblicke in Konzepte und Entstehungsgeschichten ausgewählter U-Bahnhofarchitekturen »
16.02. bis 20.05.2019
Berlinische Galerie
Alte Jakobstraße 124-128
10969 Berlin
tägl. außer Di 10-18 Uhr

Das dreitägige Symposium »Underground Architecture Revisited« vertieft die Fragen rund um die Gestaltung von U-Bahnhöfen:
20. – 22.02.2019
Berlinische Galerie
Alte Jakobstraße 124-128
10969 Berlin
zum Veranstaltungsflyer »


Siehe auch die Beiträge: