max40_kv_quadr_online_NEU.jpg
Bis 31. Juli bewerben

Neuer BDA-Preis für den Nachwuchs

Die acht BDA-Landesverbände im südlichen Teil Deutschlands haben den Nachwuchs-Architekturpreis »max40« ins Leben gerufen. Er soll dazu beitragen, in der Öffentlichkeit auf die gestalterischen Fähigkeiten junger Büros aufmerksam zu machen, damit deren Potenziale adäquat genutzt werden können – Diskussionen darüber sind durchaus erwünscht.

Der Preis wird für realisierte Bauwerke vergeben und ist als Ehrenpreis nicht dotiert. Die ausgezeichneten Arbeiten werden im kommenden Februar im DAM in Frankfurt a. M. und anschließend von den beteiligten BDA-Landesverbänden in einer Wanderausstellung gezeigt. Ein Katalog wird ebenfalls erscheinen.

Teilnehmen können Kammermitglieder unter 41 Jahren, deren Büros sich in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt oder Thüringen befinden. Neben Vertretern der Landesverbände gehören zur Jury Peter Cachola Schmal, Direktor des DAM, Ulrike Kunkel, Chefredakteurin db deutsche bauzeitung, und Ute Strimmer, Editorial Manager von Restauro.

Anmeldung: bis 31. Juli

www.bda-max40.de