Bau-Azubis verdienen gut

Wie viel Auszubildende zurzeit verdienen, hat das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) ausgewertet. Und siehe da: Beton- und Stahlbetonbauer, Fliesen-, Platten- und Mosaikleger, Maurer, Stuckateure, Isolierer und Zimmerer verdienen in ihrer Lehrzeit am besten – vorausgesetzt, sie werden nach Tarif bezahlt. 2016 erhielten Lehrlinge im ersten Lehrjahr 755 Euro, im zweiten 1 115 und im dritten stolze 1 400 Euro – ergibt einen durchschnittlichen Verdienst während der Ausbildung von 1 090 Euro. Gefolgt werden sie von Technischen Modellbauern (im Mittel 1 033 Euro) und Elektronikern für Gebäude- und Infrastruktursysteme (durchschnittlich 1 030 Euro). »Schöne« Berufe dagegen werden ziemlich schlecht bezahlt: Tischler erhalten im Mittel 646 Euro Ausbildungsvergütung, Raumausstatter 635 Euro und Parkett- und Bodenleger 573 Euro. ~dr

www.beton.org; www.bibb.de