Ausgelobt

Award für das öffentliche Bad 2018

In der 5. Ausgabe des »Public Value Awards« sollen öffentliche Schwimmbäder ausgezeichnet werden, die mehr bieten als die Grundversorgung zu geringstmöglichen Mitteln: Erhaltung und Steigerung der Lebensqualität in ihrer Kommune nämlich. Der undotierte Preis wird in zwei Kategorien vergeben, Freibäder bzw. Hallen-, Kombi- und Freizeitbäder. Eine Prämierung mit dem »Oscar der Schwimmbäder« (Eigenbezeichnung) unterstützt die Badbetreiber bei ihrer Außendarstellung sowie der Wahrnehmung und Wertschätzung der Bäder in ihrem lokalen Umfeld. Verliehen wird er im Oktober auf der interbad in Stuttgart.

Bewerbungsfrist: 23. Mai

www.baederportal.com/public-value-award

6. DGNB Preis »Nachhaltiges Bauen«

Architekten, Bauherren und Nutzer können sich mit Neu- und Bestandsbauten in Deutschland für den Preis bewerben. Sie sollen eine nachhaltige Bauweise, neuartige Lösungsansätze und eine herausragende gestalterische Qualität vereinen. Die Projekte werden in einem mehrstufigen Assessment durch Fachleute aus dem Bereich Architektur und Bauen, aber auch aus Kommunen, Forschung, Zivilgesellschaft und Politik bewertet.

Bewerbungsschluss: 8. Juni

www.preis-nachhaltiges-bauen.de

architekturbild 19

Nachdem das Thema des letzten Europäischen Architekturfotografie-Preises nicht wirklich heiter war, folgt dieses Jahr mit »Joyful Architecture« genau das Gegenteil. Denn darüber, dass Architektur auch Freude bereiten, Spaß machen und Wohlbefinden auslösen kann und darf, wird angesichts üblicher Maßstäbe wie Nutzbarkeit, städtebauliche Einbettung, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit viel zu wenig nachgedacht. Beispiele dafür, wie die gebaute Umwelt und alle, die sich in ihr bewegen, freudvoll mitgestaltet und erfreulich beeinflusst werden kann, sollen hier ausgezeichnet werden. Die Fotografien dürfen maximal drei Jahre alt sein. Es werden exakt vier Fotografien erwartet, die als Serie bewertet werden.

Einsendeschluss: 9. November

www.architekturbild-ev.de/EAP19