Architekturreisen 2020

Fünf Reisen zu internationalen Architektur-Highlights hat der Hamburger Veranstalter a-tour im kommenden Jahr im Programm. Sie führen nach Mexiko-Stadt und Yucatán, Singapur und Kuala Lumpur, London, Moskau, Hongkong und Seoul. Mit der letztgenannten beginnt das Jahr: Vom 26. März bis 4. April gibt es den Western Market und den Station Tower aus Hongkongs Zeit als Kronkolonie zu sehen, ebenso Bauten von Zaha Hadid Architects und Daniel Libeskind. Sechs Tage später geht es nach Seoul, um u. a. den Kyobo Tower von Mario Botta, den Skygarden Seoullo von MVRDV die Kunsthalle Platoon von Graft und die spektakuläre Dongdaemum Design Plaza von Zaha Hadid Architects zu besichtigen.

In Mexiko (27. Oktober-8. November) geht es u. a. zum 2011 eröffneten Kunstmuseum Soumaya von Fernando Romero und zur Torre Reforma von LBR&A Arquitectos und Benjamin Romano, Preisträger des Highrise Award 2018 des DAM, sowie zum Museo Fundación Jumex von David Chipperfield. Auch der historische Stadtkern sowie das Museum und Wohnhaus von Frida Kahlo werden besucht. ~dr

www.a-tour.de