Wetter a. d. Ruhr

Gemeindehaus
Standort: Bismarckstraße 38 Architekten: Schmidt / Schmersahl + Partner, Bad Salzuflen Fertigstellung: November 2005

Unweit des Bahnhofs gelegen, erhebt sich die Stadtbild prägende Silhouette der evangelischen Lutherkirche. An ihrem Fuße lugt seit kurzem ein kubischer Baukörper durch alten Baumbestand. Das alte abseits gelegene Gemeindehaus genügte den Anforderungen nicht mehr. Zudem wünschte sich der Gemeindevorstand, den Bezug zwischen Kirche und Gemeinde auch baulich zu definieren. Aus einem geladenen Wettbewerb im Jahre 2003 gingen die Architekten Schmidt / Schmersahl als Sieger hervor. Sie platzierten das neue Gemeindehaus als eigenständiges Volumen am östlichen Rand des Grundstücks. Dadurch wurde zum einen die Blockrandbebauung zur Straße hin komplettiert, zum anderen entstand so ein gut proportionierter Kirchenvorplatz. Horizontale Steinlamellen aus Ruhrsandstein umhüllen das kompakte Gebäude. Sie wirken als Filter und Sonnenschutz für die geschosshohen Holz-/Aluminiumfenster und stellen den Bezug zur Kirchenfassade her. Im Inneren überzeugen sorgfältig gefügte Materialien und die gute Raumorganisation. Jugend-, Gruppen- und Saalbereich sind auf drei Geschosse verteilt und separat nutzbar. Eine großzügige Dachterrasse im Obergeschoss bietet Ausblicke auf die mächtigen Buchen des Kirchenhofs. Dank seiner vielfältigen Qualitäten erfreut sich das Gemeindehaus bereits großer Akzeptanz bei den Anwohnern. Volker Katthagen