… Stuttgart – Kunstmuseum

Kunstmuseum Stuttgart
Standort: Schlossplatz 2 Architekten: Hascher Jehle Architektur, Berlin Fertigstellung: 2004, Eröffnung voraussichtlich März 2005

Am zentralen Schlossplatz hat sich Stuttgart endgültig von der Ideologie der autogerechten Stadt verabschiedet. Wo noch bis vor wenigen Jahren eine stillgelegte Straße mit raumgreifender Tunneleinfahrt – quer zu den beiden Stadtautobahnen der Stadt – von den Zeiten kündete, in denen das Auto noch als heilige Kuh der Gesellschaft galt, steht jetzt ein Kunstmuseum mit fünftausend Quadratmetern Ausstellungsfläche. Das meiste davon befindet sich nicht etwa in dem aufragenden, mit einer Glashülle umschlossenen Kubus, sondern in Unter- geschossen und im einstigen Straßentunnel. Die kluge Raumkonstellation erwirkt in diesem »Untergrund« großzügige Ausstellungsfolgen voller Tageslicht und überraschender Blickbezüge zur Stadt.
Der Kubus selbst liegt etwas zurückgesetzt und ist eigentlich zweischalig: Im steinbekleideten Kern sind die Räume für Wechselausstellungen verborgen, zwischen Kern und Glashülle kann der Besucher bis hinauf zum öffentlichen Dachgeschoss gelangen, wo ein Restaurant eine überwältigende Aussicht bietet – bis nachts um eins. Das gesamte Quartier zwischen Schlossplatz und dem Westen der Stadt erlebt ausgehend vom Kunstmuseum eine fulminante Aufwertung – warum erst jetzt? Das Museum trumpft nicht als spektakulärer Solitär auf, sondern bezieht seinen Charme vor allem aus exzellenten Innenräumen. Ursula Baus