Nettebad OsnabrŸck
pbr Architekten und Ingenieure

… Osnabrück

Sport- und Freizeitbad Nettebad
Standort: Im Haseesch 6 Architekten: pbr Planungsbüro Rohling AG, Osnabrück Fertigstellung: 2005

Beim Schwimmen benötigt man Durchhaltevermögen – beim Bauen auch. Im Wettbewerb für das Nettebad hat das Planungsbüro pbr mit einer klaren Gliederung der Baukörper und Anordnung überzeugt. Eine illusionistische Rampe führt hinauf in die weiß verputzten Kuben des Bades. Elegant werden Sport- Spaß- und Wellnessbereich zentral erschlossen; ins Freie verlängert, teilt die Wegachse die Halle und führt hinaus in den Freibadbereich. Leider blieb die Eleganz der Erschließung im Schema stecken. Der Zugang durch Umkleide- und Sanitärbereich scheint dem Zufall überlassen zu sein, bietet gerade dort kaum Orientierung, wo man Straßenkleidung gegen nackte Haut eintauscht. Wer es in die Sportbeckenhalle geschafft hat, dem schenkt die klare Architektursprache konzentrierte Ruhe. Wassersportler werden sich über Maß und Orientierung an der Hallenkonstruktion freuen. Der für den »Actionbereich« gespiegelte Baukörper wirkt dagegen, mit dem üblichen Spaßbad-Repertoire möbliert, eher gezwungen. Hier gibt statt der Architektur die Rutsche das aufregendste Raumerlebnis her – Belohnung für das Schlangestehen in einem lieblosen Treppenhaus. In der mit italienischen Glasfliesen aufgeedelten Sauna darf sich der Besucher des insgesamt netten Nettebades erholen. Schade, dass es in der Ausarbeitung oft baden ging. Jan Rinke