Sporthalle des Gammel Hellerup Gymnasiums

Neu in Hellerup (DK)

~Ralf Wollheim

Im gediegenen Kopenhagener Vorort Hellerup, nur ein paar Querstraßen vom Øresund entfernt, liegt die Schule aus den 50er Jahren, die mit ihren zwei Geschossen und Satteldach zwischen den Villen und Einfamilienhäusern nicht weiter auffällt. Bjarke Ingels, der dort zur Schule ging, lobt den menschlichen Maßstab und die Qualität des Altbaus. Sein Büro BIG, bekannt für spektakuläre Projekte, die gerne grundverschiedene Nutzungen zu ungewöhnlichen Bauten kombinieren, hat auch hier eine überraschende Lösung für die Turnhalle gefunden. Sie wurde 5 m tief in den Schulhof hineingegraben, ihr begehbares, gewölbtes Dach dient nun als erlebnisreiche Freifläche. Der sanft geschwungene Hügel aus Eichenholz wirkt dabei gar nicht wie ein spektakulärer Fremdkörper, sondern passt sich gut in das Geviert aus gelben Backsteinbauten ein und wird von Schülern und Besuchern gerne in Besitz genommen. Die unterirdische, rechteckige Halle erhebt sich rund einen halben Meter über den Erdboden und bildet so eine umlaufende Stufe aus, die den Schülern als Sitzbank dient. Über den Hügel verteilt sind ca. 40 fest installierte Hocker, eine ringförmige Sitzbank und eine Gruppe von Tischen und Stühlen, alles aus weißlackiertem Stahl. So kann hier im Sommer der Unterricht auch im Freien stattfinden. Die Form des Dachs der Dreifachsporthalle ergibt sich aus den unterschiedlichen Anforderungen an die Felder für die verschiedenen Ballsportarten: Über die gesamte Länge entspricht sie den niedrigeren Kurvenverläufen eines Handballspiels, während das am höchsten gewölbte Mittelfeld für Basketball ausreichend hoch ist. Die dementsprechend ausgeformten Leimholzbinder, die die Decke tragen, geben dem doch recht niedrigen Raum mit seinen Sichtbetonwänden zumindest optisch eine gewisse Großzügigkeit. Die charakteristische Parabelform taucht an anderer Stelle noch einmal auf. Sie überwölbt einen neuen zentral gelegenen Eingang des Altbaus, der direkt in die Mensa und von dort aus in die Halle führt. Und auch auf diesem kleinen »Hügel« sitzen die Schüler während der Pausen gerne.
Standort: Svanemøllevej 87, DK-2900 Hellerup Architekten: BIG Bjarke Ingels Group, Valby (DK) Bauzeit: Mai 2011 bis Januar 2013, Einweihung: Februar 2013