Wohnhaus

Neu in Amsterdam (NL) auf IJburg

~Anneke Bokern

Die Grundstücke auf dem Steigereiland, einer der neu angelegten Inseln des Archipelstadtteils IJburg im Osten Amsterdams, sind ebenso teuer wie klein. Begehrt sind sie dennoch, da sich dort privaten Bauherren die seltene Gelegenheit bietet, in Stadt- und Wassernähe ein Eigenheim nach persönlichen Vorstellungen errichten zu lassen. Eine dieser Mini-Villen, die eng gedrängt wie Wohnwagen auf einem Campingplatz stehen, hat der junge Architekt Marc Koehler entworfen. In der kunterbunten Nachbarschaft fällt sie durch ihre kompakte Würfelform, vor allem aber durch ihre schwarze Backsteinfassade mit Pixel-Relief auf.
Im Inneren befindet sich im Erdgeschoss ein breiter Durchgangsraum, der als Atelier und Spielzimmer genutzt wird, sowie drei Schlafzimmer, Toilette und Badezimmer. Eine Treppe führt in den ersten Stock, wo ein offener Wohn- und Kochbereich liegt, der an eine Terrasse grenzt. Um Platz und Übersicht zu schaffen, hat Koehler allen nötigen Stauraum in Einbauschränken untergebracht. Auf diese Weise ist für eine Bausumme von 230 000 Euro ein Haus mit 140 Quadratmetern Wohnfläche und insgesamt 75 Quadratmetern (Dach-)Terrassenfläche entstanden.
Aufsehenerregender als die innere Einteilung ist jedoch die Gestaltung der Fassaden. Dabei basiert ihre Skulpturalität auf einem ganz simplen Trick: An der Nord- und Westfassade stehen manche Steinköpfe eine Handbreit aus den Wänden heraus und auf der Ecke überkreuzen sie sich wie bei einer Blockhütte. Daraus resultiert eine handwerkliche Ästhetik, die laut Koehler von der Architektur der Amsterdamer Schule inspiriert ist. Mindestens genauso sehr erinnert das Verlaufsmuster des Reliefs aber an die einfachen Pixel-Grafiken früher Computerspiele.
In Zukunft sollen die perforierten, hervorstehenden Steine außerdem als Kletterhilfe für Pflanzen dienen. Das ist gut so, denn Platz für einen echten Garten bleibt auf dem Grundstück kaum.
Standort: Pedro Nunesstraat Architekten: Marc Koehler Architects, Amsterdam (NL) Fertigstellung: September 2007