Direktionsgebäude

Neu in Aachen

~Karl R. Kegler

Die AachenMünchener Versicherungsgruppe zählt zu den großen Arbeitgebern und Steuerzahlern in der Kaiserstadt. 2005 entschied man sich zum Ausbau der innenstadtnahen Direktion, um die über die Stadt verteilten Mitarbeiter an einem Ort zu konzentrieren. Möglich wurde diese Planung durch den Wegfall eines benachbarten Behördenhauses und der Post.
Im Anschluss an eine zehngeschossige Büroscheibe aus den 70er Jahren ist nun ein Ensemble von drei vielfach abgewinkelten, scharfkantigen Baukörpern entstanden. Ein vierter, fremdgenutzter Bauabschnitt bildet die Kante für einen neugeschaffenen Park an der vielbefahrenen Franzstraße. Die drei von der Versicherung genutzten Neubauten sind durch die Gliederung in eine ausgeprägte, mit goldenen Metallelementen bekleidete Sockelzone, eine verglaste Kommunikationsebene und die darüber sitzenden, schwarzgerahmten Büroetagen gekennzeichnet. Jeder dieser Bereiche folgt einer eigenen Logik. Aufgestelzt auf extrem schlanke Betonstützen ragen die Bürogeschosse teilweise weit über die darunter liegenden Ebenen hinaus; die im Grundriss amöbenförmige Kommunikationsebene verbindet in weitgespannten horizontalen Brückenschlägen die drei Baukörper miteinander.
In städtebaulicher Hinsicht bildet das Ensemble aus Solitären mit den verglasten Stegen dazwischen einen Gegenentwurf zur traditionellen Blockrandbebauung. Dass sich die Neubebauung trotzdem gut in die Stadtstruktur einfügt, ist den stimmigen Anschlüssen und der Dimensionierung zu verdanken. Eine Ausnahme bildet vielleicht der vierte fremdgenutzte Abschnitt, der wie ein riesiges Tetris-Element an einer Reihe traufständiger Häuser an der Franzstraße lehnt.
Die freie Komposition der einzelnen Bauglieder ermöglichte die großzügige Öffnung von Innenbereichen. Neben dem Park an der Franzstraße entstand an einem Höhenversprung im Zentrum der Neuplanung eine 63 m lange und 20 m breite Freitreppe, welche den Boden für einen spektakulären Außenraum bereitet.
Standort: AachenMünchener-Platz 1, 52064 Aachen Architekten: kadawittfeldarchitektur, Aachen Bauzeit: November 2007 bis September 2010