… London (GB)

Umbau der Kirche St. Paul
Standort: St. Stephen’s Road, Bow Architekten: Matthew Lloyd Architects, London Fertigstellung: August 2004

Im Londoner East End wurde St. Paul, eine viktorianische Kirche, unter Denkmalschutz gestellt, renoviert und umgebaut. Ein kleines Wunder, denn auch die Anglikanische Kirche befindet sich in einer Finanzkrise und muss ihre baufälligen Gebäude oft aufgegeben. Die Kosten für die Renovierung von St. Paul aber konnten aufgebracht werden, weil ein Teil der Kirche für eine öffentliche Nutzung, für ein kleines Bürgerzentrum, umgewidmet wurde. Die Gemeinde selbst trug dafür über 20.000 Pfund durch Flohmärkte zusammen. Den Rest der Bausumme von insgesamt 2,5 Millionen Pfund erhielt sie von verschiedenen Stiftungen – zum größten Teil von der Heritage Lottery, die in Großbritannien seit zehn Jahren für den Erhalt des kulturellen Erbes eingesetzt wird. In das Kirchenschiff wurde ein Mehrzwecksaal eingepasst – in einer Art Arche, die auf weißen, schräg ausknickenden Stützen über den Bänken schwebt. Dieser polymorphe Einbau ist mit hellem American Tulipwood umkleidet und hat dem Neubau eine Auszeichnung des Wood Award, des englischen Holzbaupreises, eingebracht. In einem Drittel des Kirchenschiffs konnten zudem ein Ausstellungsfoyer, ein kleines Café, ein Werkraum, Therapie- und Gymnastikräume untergebracht werden.
Ende 2004 konnte die Gemeinde wieder einziehen, der Bau des Bürgerzentrums ist fast abgeschlossen. Dorothea Parker