… Hamburg

Bürocenter
Standort: Beim Strohhause 17 Architekt: Jan Störmer Architekten, Hamburg Fertigstellung: Mai 2004

Mit dem Umzug des neuen Polizeipräsidiums nach Alsterdorf konnte das Gelände am Berliner Tor neu genutzt werden. Bis auf das für Hamburgs östliche Stadtsilhouette prägende Polizeihochhaus wurde die alte Bebauung abgerissen. Die Architekten ordneten dem bestehenden Hochhaus zwei weitere, der schlanken Kubatur annähernd ähnliche Gebäude so zu, dass sie in Verbindung mit ihren siebengeschossigen Sockelbauten wieder die alten Straßenräume bilden. In den Primärfarben auf der Innenseite der gläsernen Doppelschale aufgebrachte Streifen geben der ansonsten unspektakulären Fassade Signifikanz. Den durchgehend aufgeständerten Erdgeschosszonen wurden als Kontrast polygone, warm wirkende »Holzmöbel« untergeschoben, die für Läden und Dienstleister vorgesehen sind. Was bei großen Bürozentren oft auf der Strecke bleibt, sind die Innenhöfe, die hier eine geglückte Verbindung von Kunst und Natur eingehen und zusammen mit der ebenerdigen Durchlässigkeit den Aufenthalt dort angenehm machen. Davon profitiert nicht nur die im Norden anschließende Wohnbebauung, sondern auch das zum Neubaukomplex gehörende Appartementhaus, das sich mit seiner grün schimmernden Betonsteinfassade und der aus dem Winkel gedrehten Position deutlich von den gläsernen »Riesen« absetzt. Städtischer lässt sich kaum wohnen. kr