… Davenport (USA)

Figge Art Museum
Standort: 225 West 2nd Street, Davenport, Iowa Architekten: David Chipperfield Architects, London Eröffnung: August 2005

Davenport, im Westen Iowas am Mississippi gelegen, versucht – wie andere amerikanische Städte auch – seine Innenstadt zu reaktivieren. Wichtigster Meilenstein der »River Renaissance« ist das jüngst eingeweihte Figge Art Museum. Den Wettbewerb dazu hatte David Chipperfield 1999 mit seinem Konzept eines orthogonalen, gläsernen Kristalls am Ufer gewonnen. Das Gebäude stärkt die Flussansicht der Stadt und ordnet sich doch dem die Skyline prägenden Turm der einstigen American Commercial Bank deutlich unter. Auf der Stadtseite ist ein leicht ansteigender Vorplatz entstanden, von wo aus das Museum zugänglich ist, sofern man nicht die Rampe vom River Drive aus benutzt. Der Museum Store und das im Farbklang Weiß, Orange, Schwarz gehaltene »Restaurant 225« gruppieren sich um die Lobby. Die Ausstellungsräume für die ständige Sammlung befinden sich im Niveau darüber, so auch Bereiche für Sonderausstellungen, Bibliothek, Museumspädagogik und Verwaltung. Räume unterschiedlichen Zuschnitts sind hier auf Basis eines rechteckigen Grundrissrasters arrangiert. Chipperfield wählte schlichte weiße Wände, dunkles Stabholzparkett und aus quadratischen Feldern bestehende Oberlichtelemente. Der turmartige Aufsatz beherbergt die Sonderausstellungsräume, die durch eine Kaskadentreppe mit Blick auf den Mississippi verbunden sind. Hubertus Adam