… Bremen

Jugendherberge
Standort: Kalkstraße 6 Architekten: Raumzeit, Berlin Wiedereröffnung: Juni 2005

Nach nur sieben Monaten Bauzeit ist die Jugendherberge – um etliche Gästebetten reicher – offiziell wiedereröffnet worden. Das junge Berliner Büro Raumzeit hat der Uferpromenade Obere Schlachte einen markanten Kubus hinzugefügt, der auf einem zweigeschossigen Sockel mit brauner Metallbekleidung lagert und dessen bündig abschließende, punktgehaltene Glasfassade in verschiedenen Gelbtönen leuchtet. Nach einem 2003 gewonnenen Wettbewerb war der souverän-schlichte Backstein-Altbau aus den fünfziger Jahren für komfortabel bemessene fünf Millonen Euro zu sanieren und zu erweitern. Zielsetzung war, Bettenkapazität und Standards zu erhöhen (u.a. sieben Zimmer rollstuhlgerecht) sowie Tagungsräume und ein Bistro hinzuzugewinnen. Der Altbau ist mit dem Neubau über eine Glasfuge, in der ein Lift nach oben führt, verbunden. Oberhalb der Lobby bietet eine große Dachterrasse Ausblick auf die Weser. Die Farbgestaltung der neuen Hülle harmoniert leider nur bedingt mit den Interieurs der Innenarchitektin Sigrid Stjerneby, deren Pastelltöne auf die jugendlichen Gäste beruhigend wirken sollen.
Der hohe Glasanteil der Neubaufassade sorgt in den Zimmern mit bis zu drei raumhohen Fenstern für zahlreiche Ausblicke; das jung-elegante Ambiente verscheucht alle Gedanken an Jugendherbergsmief vergangener Zeiten. Ingrid Ostermann