… Berlin – »ten in one«

Wohnhaus »ten in one«
Standort: Anklamer Straße 52 Architekten: roedig schop architekten, Berlin Fertigstellung: Mai 2005

Mehr als nur eine griffige Formel verbirgt sich hinter dem Namen »ten in one«. Auf der Suche nach optimalem Wohnraum fanden die beiden Architekten die Baulücke, initiierten mit Gleichgesinnten eine Baugruppe und gründeten zu zehnt eine Planungsgesellschaft, um das gemeinsame Haus zu realisieren. Dank frühzeitiger Einbindung der jetzigen Eigentümer in den Projektentwicklungs- und Planungsprozess konnten Eigenleistungen organisiert und damit Baukosten gesenkt werden ohne Einbußen an der gestalterischen Qualität.
Zwei Maisonettewohnungen verbinden Erd- und erstes Obergeschoss. Die vier weiteren Geschosse mit einer Raumhöhe von 2,80 m und je 135 m² Wohnfläche sind in jeweils zwei Wohneinheiten aufgeteilt, deren stützenfreie Räume eine individuelle Aufteilung und Ausstattung ermöglichen. Die Südfassade zur Straße entfaltet mit geschosshohen Fensterelementen und hellgrauen Eternittafeln ein subtiles Spiel von Vor- und Rücksprüngen. Die markanteste Reliefwirkung ruft die geriffelte Oberfläche der dem Erdgeschoss vorgelagerten Betonplatte hervor. Die rückwärtige Putzfassade ist mit Balkonen versehen, der Garten wird gemeinschaftlich genutzt. Der Clou liegt auf dem Dach. Dort können die Bewohner nicht nur die Terrasse mit grandiosem Ausblick, sondern abwechselnd auch die kleine Gästewohnung nutzen. Susanne Liehr