Hafenbad

Aarhus, Hafenbad

Das neue »Havnebad« ist ein Vorbote von BIGs neuer Wohnanlage »Ø4«, die auf dem aufgelassenen und sich langsam zum neuen Stadtteil von Aarhus entwickelnden Hafengelände derzeit ihrer Fertigstellung entgegensieht. Mit ihrem Bade-Deck hat die Bjarke Ingels Group – wie schon 2002 in Kopenhagen – mit wenig Baumasse ein Maximum an städtischem Leben ermöglicht. Das Freibad in Dänemarks zweitgrößter Stadt reicht in Form eines rechtwinkligen Dreiecks mit abgerundeter Spitze in das Hafenbecken hinein – geometrisch nimmt es so im Grundriss vorweg, was den Aufriss der benachbarten Wohnanlage in Sichtweite prägen wird.

Für Schwimmer gibt es eine 50-m-Bahn und zusätzlich ein kreisrundes Tauch- und Sprungbecken, dazu ein Kinderbecken. Umschlossen werden die Badeangebote vom »Boardwalk«, einem pontonartigen, umlaufenden Steg, der vom Eingangsniveau aus um ein Geschoss ansteigt. Darunter finden zwei Saunen für die zahlreichen kälteren Tage Platz.

Es geht jedoch nicht nur um Sport und Wellness, sondern auch um das »Sehen und gesehen Werden« der Jeunesse dorée. Hier können Anwohner und Besucher flirten und »chillen« – das angrenzende Neubauviertel »Ø« bietet dafür leider keinen zweiten Ort. Bei Vollbelegung an Sommertagen ist von der Architektur – das Bauprogramm beschränkt sich auf Umkleiden, Schließfächer und Duschen – kaum mehr etwas zu sehen. Die Beherzten schwimmen im naturkalten Meerwasser, es ist durch Spundwände vom Meer abgetrennt und wird vor dem Zufluss gefiltert. In den kühlen neun Monaten des Jahres wird das Bad zu einem Spazierweg an der Hafenkante, bei freiem Eintritt und mit Blick auf den Salling-Turm von Dorte Mandrup (s. db 11/2016, S. 30). Abwechslung ist garantiert, denn die »promenade architecturale«, die sich von der Schwimmlandschaft inmitten des neuen Hafenviertels aus genießen lässt, wird sich in den nächsten Jahren noch stark verändern.

~Ulf Meyer

Standort: Havnebadet, Bassin 7, Aarhus (DK)
Architekten:
Bjarke Ingels Group BIG, Kopenhagen, mit Jan Gehl
Bauzeit:
Sommer 2016 bis Juni 2018