Teilnehmen!

20 Jahre Deutscher Fassadenpreis
Bereits seit 1991 werden die gelungensten Entwürfe und Ausführungen eines Baujahres im Bereich der farbgestalteten Gebäudehülle von einer Fachjury und dem Auslober Brillux prämiert. Seit Ende Januar läuft nun die 20. Ausgabe des Deutschen Fassadenpreises. In fünf Kategorien – Wohn- und Geschäftshäuser, Industrie- und Gewerbebauten, Historische Gebäude und Stilfassaden sowie Öffentliche Gebäude – können Projekte auf hohem und zukunftsweisendem Niveau eingereicht werden. Darüber hinaus gibt es die Sonderkategorie Energieeffiziente Fassadendämmung, die letztes Jahr erfolgreich eingeführt wurde (s. db 11/2010, S. 10), sowie einen Förderpreis, der ungewöhnliche Gestaltungen würdigt – etwa Kunst am Bau, begehbare Raumskulpturen oder die Umsetzung visueller Botschaften. Teilnahmeberechtigt sind Planer, Bauherren und Handwerker aus dem deutschsprachigen Raum mit Neubauten oder Sanierungsobjekten aus dem Jahr 2010.

Frist: 13. Mai
Schüco Green Building Award
Für Architekten und Architekturstudenten offen ist der Ideenwettbewerb, der energieoptimiertes Bauen nicht nur als technische Herausforderung definiert, sondern auch neue Architekturkonzepte erwartet. Funktionalität, Ästhetik und Nachhaltigkeit sollen ideal verbunden sein. Der Preis ist Teil des von Schüco und der deutschen Tochter der British Telecom ausgelobten »Success for Future Award«, der neben Architektur fünf weitere Kategorien – Wirtschaft, Start-up, Ecotainment, einen Publikums- und einen Ehrenpreis – umfasst.
Uploadfrist: 1. März
Deutscher Holzbaupreis 2011
Architekten, Tragwerksplaner, Bauherren und Unternehmer der Holzwirtschaft sind die Zielgruppe des traditionsreichen Deutschen Holzbaupreises. Eingereicht werden können fertiggestellte Gebäude im Bestand, Neubauten und innovative Komponenten bzw. Planungs- und Baukonzepte im Holzbau. Der Jury gehören u. a. Much Untertrifaller, Bregenz, und Florian Nagler, München, an.
Abgabe: 8. März