SONY DSC

Brauchen wir Militärkirchen?

Soeben wurde die Baugenehmigung für den Wiederaufbau der Potsdamer Garnisonkirche erteilt. Ob sie jedoch Wirklichkeit wird, ist fraglich, denn die Kosten sollen allein durch Spenden gedeckt werden. Nun scheinen sich immer mehr Personen des öffentlichen Lebens für den Wiederaufbau stark zu machen – ob am Ende wieder der Steuerzahler herhalten muss? Die Bürgerinitiative für ein Potsdam ohne Garnisonkirche hat auf ihrem Blog Argumente gegen einen Wiederaufbau zusammengetragen, ganz ohne das Kostenargument bemühen zu müssen: Die 1735 geweihte Militärkirche stehe für einen Geist, der »dem heutigen glaubensethischen Verständnis« zuwiderlaufe. Ein Wiederaufbau des 1945 zerstörten Baus verdünne »die Aura der überlieferten Originale« in Potsdam. Daneben übersehe man die gesellschaftlichen, ästhetischen und funktionalen Umbrüche in einer gelebten Stadt. Die Bürgerinitiative fordert einen Ideenwettbewerb zur konzeptionellen und architektonischen Auseinandersetzung mit dem »aufgeladenen Ort«, um ihn »sinnhaft in das Potsdamer Gedenkstättenkonzept einzubinden«. ~dr